TOKUSHIMA-KAIGO.COM Library

German 12

Akute respiratorische Insuffizienz by G. Thews (auth.), Prof. Dr. med. Klaus Peter (eds.)

By G. Thews (auth.), Prof. Dr. med. Klaus Peter (eds.)

Show description

Read Online or Download Akute respiratorische Insuffizienz PDF

Similar german_12 books

Expeditionen in den Nanokosmos: Die technologische Revolution im Zellmaßstab

Vorwort von Dr. Henry Jekyll Als Naturwissenschaftler hat unsereiner ja viel zu schreiben. Fachpublika­ tionen, Anträge auf Fördermittel and so on. Im Laufe eines Wissenschaftlerlebens kommen leicht 2 hundred Publikationen zusammen, in extremen Fällen können es auch an die a thousand werden. Ein gewisser Yuri Struchkov in Moskau struggle in den Jahren 1981-1990 Koautor von insgesamt 948 Publikationen, das macht knapp vier Tage für jede.

Die Kreditvergabeentscheidung der Banken: Der Einfluß von Zinsen und Sicherheiten auf die Kreditgewährung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Kontinuierliche Spektren

I. Einleitung. - II. Allgemeine Theorie der kontinuierlichen Zustände von Elektronen und ihrer Spektren. - III. Absorptionsgrenzkontinua und Photoionisation. - IV. Elektronenrekombination und Seriengrenzkontinua in Emission. - V. Kontinuierliche Strahlung und Absorption freier Elektronen. - VI. Störungen von Elektronenkontinua.

Additional resources for Akute respiratorische Insuffizienz

Sample text

H. das Einschalten einer Phase ohne Gasflu~, zwischen Inspirationsende und Exspirationsbeginn eine Verlangerung der Inspirationsphase zur Folge zu haben. Deshalb wird gelegentlich das inspiratorische Plateau der Reduktion des inspiratorischen Flusses gleichgestellt. h. die Zeitspanne wahrend der Gas in die Lunge einflie~t, nicht verlangert, und der inspiratorische Flu~ wird folg1ich nicht reduziert; bei inhomogenem Bronchialwiderstand kann deshalb yom inspiratorischen Plateau nicht derselbe giinstige Effekt erwartet werden wie von der Reduktion des inspiratorischen Flusses (Abb.

Jeder Umstand, der eine Erniedrigung der FRC oder einen Anstieg der closing capacity ermoglicht, wird deshalb fUr den chirurgischen Patienten ein Risikofaktor. 2 Ursachen und Folgen von jfndenmgen der FRC und der closing capacity K6rperlage: Allein schon die flache Riickenlage des chirurgischen Patienten erh6ht das Risiko: die FRC betragt im Stehen 3,21, im Sitzen und in halbsitzender Stellung (60°-Position) 31, in 30° -Lage 2,51, in flacher Rtickenlage 2,21 und in 30° -Kopftieflage (TrendelenburgLage) 21 [15].

S. Volumenkontrollierte Beatmung mit verschieden groBem Atemzugsvolumen (AZV). Die Atemfrequenz wurde in der Weise reduziert, daf. das PaCO. unverandert blieb. Mit steigendem Atemzugsvolumen sinkt das VD/VT. Siehe Text 29 Was ist die akute respiratorische Insuffizienz? gesenkt, so ist durch Verbesserung des VO/VT der Gewinn in der Regel so gro~, d~ das Atemminutenvolumen deutlich emiedrigt werden kann, so d~ das Atemzugsvolumen nur urn etwa 50% vergro~ert werden mu~. Da bei der ersten Einstellung des Respirators der anatomische Totraum zwolfmal, bei der zweiten aber nur sechsmal pro Minute ventiliert wird, ist bereits davon eine Reduktion des notwendigen Atemminutenvolumens zu erwarten; die empirisch feststellbare Emiedrigung des funktionellen VO/VT libertrifft aber diesen nach dem anatomischen Totraum berechneten Wert bei weitem.

Download PDF sample

Rated 4.85 of 5 – based on 40 votes