TOKUSHIMA-KAIGO.COM Library

German 12

17. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1986 by G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med. G. Landbeck, Prof. Dr.

By G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med. G. Landbeck, Prof. Dr. med. R. Marx (eds.)

Inhaltsübersicht: Prognostisch relevante Erkenntnisse zum Verlauf der HIV-Infektionen bei Hämophilen: Übersichtsreferate. Längsschnittstudien zur prognostischen Relevanz hämatologischer, klinisch-chemischer, immunologischer und mikrobiologischer Verlaufsbefunde. Therapie bei Frühzeichen einer klinischen Manifestation der HIV-Infektion (ARC/LAS-Kriterien).- Fortschritte in der orthopädischen Versorgung Hämophiler: Hämophile Arthropathie. Möglichkeiten und Grenzen der Arthroskopie. was once leistet die Kernspin-Tomographie?- Angeborene Thrombozytopathien: Pathophysiologie und Diagnostik. Angeborene Thrombozytopathien.- Freie Vorträge.

Show description

Read or Download 17. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1986 PDF

Best german_12 books

Expeditionen in den Nanokosmos: Die technologische Revolution im Zellmaßstab

Vorwort von Dr. Henry Jekyll Als Naturwissenschaftler hat unsereiner ja viel zu schreiben. Fachpublika­ tionen, Anträge auf Fördermittel and so forth. Im Laufe eines Wissenschaftlerlebens kommen leicht 2 hundred Publikationen zusammen, in extremen Fällen können es auch an die one thousand werden. Ein gewisser Yuri Struchkov in Moskau battle in den Jahren 1981-1990 Koautor von insgesamt 948 Publikationen, das macht knapp vier Tage für jede.

Die Kreditvergabeentscheidung der Banken: Der Einfluß von Zinsen und Sicherheiten auf die Kreditgewährung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Kontinuierliche Spektren

I. Einleitung. - II. Allgemeine Theorie der kontinuierlichen Zustände von Elektronen und ihrer Spektren. - III. Absorptionsgrenzkontinua und Photoionisation. - IV. Elektronenrekombination und Seriengrenzkontinua in Emission. - V. Kontinuierliche Strahlung und Absorption freier Elektronen. - VI. Störungen von Elektronenkontinua.

Extra info for 17. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1986

Example text

SCHIMPF (Heidelberg): Herr Kurth, Sie haben gezeigt, daB die Infektion uber die T4-Rezeptoren an der Oberflache des Virus erfolgt. Nun wissen wir neuerdings, daB es Moglichkeiten gibt, die Rezeptoren zu blockieren, so daB sie durch die Viren nicht mehr erkannt werden konnen. Bevor ich als Kliniker aber nun auf diese Weise therapieren wurde, muB ich mich fragen: Verhute ich zwar in diesem Moment die Infektion mit dem HIV-Virus, aber erOffne ich dadurch nicht die Moglichkeiten fur alle moglichen anderen Infektionen, weil ich auch die Immunabwehrfunktion der T4-Zellen generell blokkiere?

Das Abschnuren des Virus aus der Wirtszelle am Beispiel des HIV-l beim Verlassen eines infizierten Lymphozyten dargestellt. HIV-l geh6rt innerhalb der Familie der Retroviren zur Untergruppe der Lentiviren und besitzt wie diese einen 16 R. Kurth et aJ. l. Fortschreitender KnospungsprozeB (von links oben nach rechts unten) des HIV· Virus. Das schlieBlich von der Plasmamembran des infizierten Lymphozyten abgeschniirte HIV-1 laBt seinen zylindrischen Kern deutlich erkennen keilformigen Kern, der je nach Schnittebene rund oder zylindrisch erscheint.

B. an das Auftreten von HIV-2). 1m Zuge der Sicherheit der Praparate ist auch hier zu fordern, daB beim Anti-HIV-Screening mit einer maximalen Sensitivitat gearbeitet wird, eine Forderung, die gerade bei den 36 L. G. Giirtler et al. Anti-HIV-ELISAs wegen der dann auftretenden unspezifischen Begleitreaktionen mit einem hohen Aufwand verbunden ist [19]. Bei den zur Zeit im Handel befindlichen nicht kompetitiven ELISAs gibt es eine umgekehrte Korrelation zwischen Sensitivitat und Spezifitat, bedingt durch die Verunreinigung des Retrovirus mit einigen zellularen Bestandteilen.

Download PDF sample

Rated 4.15 of 5 – based on 46 votes